Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zur zweiten Navigationsebene springen Direkt zur Suche springen

Suche

wortwörtlich
Sortierung

[[ noResultMessage ]]

Meinten Sie:

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ CATEGORY ]]

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Onlinedatum: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Suchergebnisse pro Seite:

Wandertouren

Wanderung auf der SaaleHorizontale

Erleben Sie spektakuläre Aussichten auf die unverwechselbare Landschaft des Mittleren Saaletals.

Am Wegesrand

An Aussichtspunkten mangelt es an der SaaleHorizontale nicht. Gerade liegt verschlafen noch ein kleines Dorf zwischen Streuobstwiesen, dann taucht auch schon der charakteristische Jenaer Turm hinter den Bäumen hervor. Jena von Ferne, aus der Nähe oder von ganz oben. Immer wieder fesseln die Ausblicke auf die ins Saaletal gebettete Universitätsstadt, die sich so harmonisch an die Talhänge schmiegt und allmählich in Wald übergeht. Die traditionsreiche und zugleich innovative Stadt lädt mit ihren zahlreichen Cafés, Restaurants und gemütlichen Kneipen in der liebevoll erhaltenen Altstadt zum Verweilen ein. Der Botanische Garten, das Romantikerhaus oder die Spuren von Otto Schott, Carl Zeiß und Ernst Abbe in der Stadt zeugen von der erfolgreichen Verzahnung von Wissenschaft, Wirtschaft und Forschung.

Wandern mit Weitblick. Der Weg

Das Panorama ist überwältigend. Mal grüßt von Ferne die Leuchtenburg herüber, während tief unter den Wanderschuhen die Großstadt lärmt, deren Betriebsamkeit von oben unbedeutend und klein wirkt, aber den Blick fesselt. Ein anderes Mal taucht unvermittelt das Panorama der Dornburger Schlösser auf und dann wieder die Skyline von Jena. Auf der SaaleHorizontale haben Sie den Überblick. Von hier oben entdecken Sie ganz neue Perspektiven. Der Weitblick in die Landschaft macht den Kopf frei. Egal ob Sommer oder Winter, ob an drei Tagen oder nur für einen Nachmittag. Unterwegs treffen Sie Napoleon genauso wie Kaiser Otto I., Goethe und Schiller gingen auch schon ein Stück mit und der gelbe Frauenschuh und ein kleines Waldvöglein stehen still am Wegesrand. Quer durch die alten Meere der Trias, vorbei an roman(t)ischen Burgruinen und über glucksende Bäche führt Ihr Weg. Genauso wie an tausendjähriger Geschichte, an hundert seltenen Pflanzen und an zehn Gipfeln vorüber. Wenn Sie wollen, können Sie hinter jeder Biegung etwas Neues entdecken oder einfach nur in der Natur auf dem Weg zu Ihnen selbst sein.

Die Dornburger Schlösser

Am nördlichsten Punkt der SaaleHorizontale befinden sich 90 Meter über dem Saalespiegel die drei Dornburger Schlösser. Am Rand eines Muschelkalkplateaus bieten der Park und die Schlösser herrliche Aussichten ins Saaletal. Die drei Schlösser aus unterschiedlichen Epochen berichten von Kaiser Otto I., von Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach und seinem Minister Johann Wolfgang von Goethe. Der auf fünf Terrassen um die Schlösser angelegte Park ist französischen und englischen Vorbildern nachempfunden und beeindruckt mit steil abfallenden Weinbergen, Rosenspalieren und Laubengängen.

Kartenempfehlung:

SaaleHorizontale - Wanderkarten mit Radrouten 1:25.000, Verlag Grünes Herz
--> online in unserem Webshop kaufen...

Auch interessant

Unterkunft suchen

Veranstaltungen

MoDiMiDoFrSaSo
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Tickets

Tickets bestellen

Hotline
+49 (0) 3641 49-8050

Special

JENA a la CARD
Lichtstadtlogo schwarz-weiß
Die Jena Tourist-Information ist qualitätstestiert. weitere Informationen zur App Nutzen Sie die Vorteile der JenaCard